Kanzlei-Reinders

//Delia Reinders

Über Delia Reinders

Nach der Zulassung als Rechtsanwältin hat Frau Delia Reinders zunächst bis zum Jahr 2014 das familienrechtliche Referat des Wiesbadener Büros einer überörtlichen Sozietät geleitet und maßgeblich ausgebaut. Während dieser Tätigkeit wurde Frau Delia Reinders auch regelmäßig vom Präsidenten des Landgerichts Wiesbaden als Notarvertreter bestellt. Seit 2013 führt Frau Delia Reinders die Bezeichnung Fachanwältin für Familienrecht. Im März 2015 wurde Frau Delia Reinders vom Präsidenten des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main zur Notarin bestellt.

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung: Vortrag am 25.05.2016 in Wiesbaden

Die Notarkammer Frankfurt am Main veranstaltet am 25.05.2016 den 12.Bürger-Info-Tag zum Thema " Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung ". Frau Delia Reinders wird im Rahmen dieser Veranstaltung als in Wiesbaden zugelassener Notar für die Notarkammer am 25.05.2016 jeweils um 17 und 19 Uhr im Kleinen Saal der IHK Wiesbaden einen Vortrag über die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten einer Vorsorgevollmacht [...]

Von |2016-03-23T14:14:31+00:007. März 2016|Notar Reinders Aktuell|

Kindesunterhalt: Neue Düsseldorfer Tabelle zum 1.1.2016

Januar 2016 - Erneut wurde die Düsseldorfer Tabelle zum Jahreswechsel angepasst: Zum einen wurden die sog. Tabellenbeträge der Düsseldorfer Tabelle zum 01.01.2016 an den nunmehr ausschlaggebende Mindestunterhaltsverordnung angepasst und von den bisher geltenden steuerlichen Kinderfreibeträgen entkoppelt. Die 1. Einkommensgruppe der neuen Düsseldorfer Tabelle sieht jetzt einen zu zahlenden Mindestunterhalt in Höhe von 1. Altersstufe: 335 [...]

Von |2018-09-02T14:28:04+00:009. Februar 2016|Notar Reinders Aktuell|

Stressfrei vom alten ins neue Heim – Was beim Umzug in die neue Immobilie zu beachten ist

Juli 2015 - Bei Menschen, die nach langer Suche ihre Traumimmobilie endlich gefunden haben, überwiegt oft die Vorfreude auf das neue Eigenheim so sehr, dass sie zu wenig Augenmerk auf die Abstimmung der Verträge über den Verkauf der alten und den Kauf der neuen Immobilie legen. Dies kann vor allem dann zu einer bösen Überraschung [...]

Von |2015-07-29T16:51:02+00:007. Juli 2015|Notar Reinders Aktuell|

Die Auswirkungen der neuen EU- Erbrechtsverordnung auf die eigene Nachfolgeplanung werden unterschätzt

Mitte August 2015 tritt die neue EU-Erbrechtsverordnung in Kraft. Die Verordnung bestimmt das Recht des Staates, das im Erbfall anzuwenden ist und sieht neue Rechtswahlmöglichkeiten für den Erbfall vor. Außerdem wird ein europäisches Nachlasszeugnis eingeführt. Die weitreichenden Änderungen durch die EU-Erbrechtsverordnung sind den Bürgern weitgehend noch unbekannt. Die Zeit bis zum Inkrafttreten des neuen Rechts [...]

Von |2015-07-30T10:18:45+00:004. Juli 2015|Notar Reinders Aktuell|

Erben im 21. Jahrhundert – Nachlassplanung in Patchwork-Familien

Mai 2015 - Nicht selten wird aus dem Erbfall ein Streitfall. Denn leider ist ein gemeinsames Erbe einer der Hauptgründe, wenn Familien sich entzweien. Einzelne Erben fühlen sich benachteiligt und streiten über den „wirklichen, wahren“ Willen des Erblassers. Vielfach hat der Verstorbene überhaupt kein Testament hinterlassen. Dann gilt die gesetzliche Erbfolge. Doch dieser „Anzug von [...]

Von |2015-07-30T10:19:05+00:0012. Mai 2015|Notar Reinders Aktuell|

Worauf Existenzgründer achten sollten …

Februar 2015 - Jedes Jahr wagen nach Auskunft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie 306.000 Existenzgründer den Schritt in die unternehmerische Selbständigkeit. Hinzu kommen jene, die sich im Nebenberuf einer selbständigen Tätigkeit als Unternehmer zuwenden. Was viele Gründer nicht wissen: wer unliebsame Überraschungen vermeiden will, sollte sich frühzeitig mit den möglichen Unternehmensformen für seine Tätigkeit [...]

Von |2015-07-30T10:19:23+00:0023. Februar 2015|Notar Reinders Aktuell|

Wie Testamente zuverlässig und kostengünstig aufgefunden werden

Januar 2015 - Erst seit 2012 gibt es ein zentrales gesetzliches Register für Testamente in Deutschland. Das von der Bundesnotarkammer geführte Zentrale Testamentsregister verzeichnete im dritten Jahr seines Bestehens bereits 7,7 Mio. Urkunden und bietet jedermann die Möglichkeit sein Testament kostengünstig registrieren zu lassen. Aktuell werden die Testamentsverzeichnisse der Standesämter in Nordrhein-Westfalen in das Register [...]

Von |2015-07-30T10:19:42+00:0022. Januar 2015|Notar Reinders Aktuell|
Wir dürfen Sie darüber informieren, dass diese Website Cookies und Third Party Services benutzt. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ok