reinders-slider-u-seiten
Datenschutzerklärung2018-12-09T17:51:13+00:00

Information zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Website)

Die Notar- und Anwaltskanzlei REINDERS (nachfolgend „Kanzlei REINDERS) informiert Sie gemäß Art. 12 ff. der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Kanzlei REINDERS im Rahmen der Website-Benutzung.

Wünschen Sie Informationen zur Verarbeitung Ihrer Mandanten- oder Vertragsdaten, finden Sie diese in der separaten, entsprechend benannten Datenschutzinformation.

1. Was bedeutet Datenschutz?

Gegenstand des Datenschutzes ist der Schutz personenbezogener Daten. Personenbezogene Daten sind Informationen über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer natürliche Person (z.B. Name, Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, IP-Adresse). Informationen, bei denen die Kanzlei REINDERS keinen oder nur mit einem unverhältnismäßigen Aufwand einen Bezug zu Ihrer Person herstellen kann, etwa nach endgültiger Anonymisierung, sind keine personenbezogenen Daten.

Die Kanzlei REINDERS darf Ihre personenbezogenen Daten nur verarbeiten, wenn dies durch eine Rechtsvorschrift oder im Einzelfall durch Ihre Einwilligung gestattet ist. Näheres zu den Rechtsgrundlagen erfahren Sie unten.

2. Wer verarbeitet Ihre Daten?

Datenschutzrechtlich Verantwortlicher ist Frau Rechtsanwältin und Notarin Delia Reinders, Rheinstraße 22, 65185 Wiesbaden.

Die Kanzlei REINDERS hat einen Datenschutzbeauftragten benannt. Sie erreichen diesen unter datenschutz@kanzlei-reinders.de.

3. Welche personenbezogenen Daten verarbeitet die Kanzlei REINDERS? Wozu und auf welcher Rechtsgrundlage tut sie dies, und sind Sie zur Bereitstellung der Daten verpflichtet?

Beim Aufrufen unserer Website www.notar-reinders.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server der Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
    verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch die Kanzlei REINDERS zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung des Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website und der Kommunikation,
  • Gewährleistung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • im Einzelfall zur Abwehr von Gefahren und zur Strafverfolgung.

Verwenden Sie das Kontaktformular, verarbeitet die Kanzlei folgende Daten (Kontaktformulardaten):

  • Ihren angegebenen Namen,
  • Ihre E-Mail-Adresse,
  • die Telefonnummer,
  • den Betreff,
  • Ihre Nachricht und
  • die Versandzeit.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung.

Darüber hinaus setzt die Kanzlei REINDERS beim Besuch unserer Website Cookies ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unten.

Eine Rechtspflicht zur Bereitstellung der genannten Daten besteht nicht. Sollen Daten nicht angegeben werden, kann die Website jedoch möglicherweise nicht oder nicht richtig genutzt werden. Sie haben die Möglichkeit, die personenbezogenen Daten zu reduzieren, indem Sie einen Anonymisierungsdienst verwenden.

4. Cookies

Die Kanzlei REINDERS setzt Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie die Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Kanzlei REINDERS dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhält.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung der Seite für Sie angenehmer zu gestalten. So setzt die Kanzlei Reinders sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten der Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen der Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzt die Kanzlei Reinders ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie die Seite erneut, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits dort waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzt die Kanzlei REINDERS Cookies ein, um die Nutzung der Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung des Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Cookies ermöglichen es, bei einem erneuten Besuch der Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits hier waren. Diese Cookies werden nach einer Woche automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung der vorgenannten berechtigten Interessen der Kanzlei REINDERS sowie jener Dritter nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen der Website nutzen können.

5. Analyse-Tools

Google Adwords Conversion Tracking: Um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unserer Website für Sie auszuwerten, nutzt die Kanzlei REINDERS das Google Conversion Tracking. Dabei wird von Google Adwords ein Cookie (siehe oben) auf Ihrem Rechner gesetzt, sofern Sie über eine Google-Anzeige auf die Webseite gelangt sind.

Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten der Webseite des Adwords-Kunden und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können Google und der Kunde erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde.

Jeder Adwords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Cookies können somit nicht über die Webseiten von Adwords-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für Adwords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Adwords-Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich die Nutzer unmittelbar persönlich identifizieren lassen.

Wenn Sie nicht an dem Tracking-Verfahren teilnehmen möchten, können Sie auch das hierfür erforderliche Setzen eines Cookies ablehnen – etwa per Browser-Einstellung, die das automatische Setzen von Cookies generell deaktiviert. Sie können Cookies für Conversion-Tracking auch deaktivieren, indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain www.googleadservices.com blockiert werden. Googles Datenschutzbelehrung zum Conversion-Tracking finden Sie hier (https://services.google.com/sitestats/de.html).

6. Woher hat die Kanzlei Reinders Ihre Daten erhalten?

Ihre Daten werden von Ihnen bei der Benutzung der Website www.notar-reinders.de übermittelt.

7. An wen gibt die Kanzlei REINDERS Ihre Daten weiter?

7.1 Weitergabe innerhalb der EU und des Europäischen Wirtschaftsraums

Die Kanzlei REINDERS unterliegt gesetzlichen Verschwiegenheitspflichten. Diese gelten auch für die Mitarbeiter und anderweitig Beauftragte.

Die beim Aufruf der Webseite anfallenden Daten werden jedoch, soweit dies zu den oben genannten Zwecken erforderlich ist, technischen Dienstleistern offengelegt, insbesondere dem Hosting-Unternehmen. Im Übrigen gibt die Kanzlei REINDERS gibt Ihre persönlichen Nutzungsdaten weiter, wenn:

  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben (etwa bei bestehendem Hacking-Verdacht),
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht (etwa auf Anordnung der Strafverfolgungsbehörden) oder
  • Sie nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO Ihre Einwilligung dazu erteilt haben.

7.2 Weitergabe in Drittstaaten

Personenbezogene Daten werden, soweit dies zu den genannten Zwecken erforderlich ist, in der Regel nur innerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums sowie in Drittstaaten, für die die Europäische Kommission einen Beschluss über ein angemessenen Schutzniveau für personenbezogene Daten gefasst hat, übermittelt.

8. Wie lange speichert die Kanzlei REINDERS Ihre Daten?

Die Kanzlei REINDERS speichert Ihre Daten in der Regel für eine Woche nach Abschluss des Übertragungsvorgangs. Anschließend wird eine automatische Anonymisierung durch Kürzung der IP-Adresse durchgeführt.

Aufbewahrungsdauer für Kontaktformulardaten richtet sich im Zweifel nach den gesetzlichen Aufbewahrungsvorschriften, etwa sechs Kalenderjahre für Geschäftsbriefe

9. Datensicherheit

Die Kanzlei REINDERS bedient sich geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen.

10. Welche Rechte haben Sie?

10.1

Sie können nach Maßgabe des Art. 15 DS-GVO Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen.

10.2

Ferner können Sie nach Maßgabe des Art. 16 DS-GVO Berichtigung Ihrer Daten verlangen, beispielsweise bei unrichtig gespeicherten Daten.

10.3

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DS-GVO das Recht auf Löschung, beispielsweise, wenn die Kanzlei REINDERS Daten länger als zulässig speichert.

10.4

Ihnen steht nach Maßgabe des Art. 18 DS-GVO ein Recht auf eingeschränkte Verarbeitung zu, beispielsweise wenn die Richtigkeit Ihrer gespeicherten Daten strittig ist.

10.5

Sie haben nach Maßgabe des Art. 20 DS-GVO das Recht, Ihre Daten in maschinenlesbarer Form zu erhalten oder übermitteln zu lassen.

10.6

Sie können nach Maßgabe des Art. 21 DS-GVO jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei besonderer persönlicher Situation sowie zum Zweck der Direktwerbung widersprechen. Die Kanzlei REINDERS verarbeitet personenbezogene Daten dann nicht mehr, es sei denn, Die Kanzlei REINDERS ist zur Verarbeitung verpflichtet oder kann schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verarbeitung von Rechtsansprüchen.

10.7

Etwaige Einwilligungen können Sie nach Maßgabe des Art. 7 DS-GVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

10.8

Zur Angabe der vorbezeichneten personenbezogenen Daten sind Sie zur Erreichung der genannten Zwecke verpflichtet. Anderenfalls können die jeweiligen gesetzlichen und vertraglichen Pflichten nicht vollständig erfüllt werden.

10.9

Sie haben das Recht, sich an die Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu wenden. Zuständige Aufsichtsbehörde ist der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit.

Stand: 13.11.2018

Wir dürfen Sie darüber informieren, dass diese Website Cookies und Third Party Services benutzt. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ok