Vortrag 20.08.2020 | Vorsorgevollmacht: Auch für Ehepaare und sonstige Partnerschaften? Tipps dazu.

Vortrag am Donnerstag, den 20.08.2020 von Frau Notarin und Fachanwältin für Familienrecht Delia Reinders in Mainz zum Thema »Vorsorgevollmacht: Auch für Ehepaare und sonstige Partnerschaften? Tipps dazu!« Ab 19 Uhr im AWO Mainz-Laubenheim. Weitere Informationen und Anmeldung beim ISUV Mainz unter https://www.isuv.de/kontakt-vor-ort/veranstaltungen/

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung: Vortrag am 25.05.2016 in Wiesbaden

Die Notarkammer Frankfurt am Main veranstaltet am 25.05.2016 den 12.Bürger-Info-Tag zum Thema " Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung ". Frau Delia Reinders wird im Rahmen dieser Veranstaltung als in Wiesbaden zugelassener Notar für die Notarkammer am 25.05.2016 jeweils um 17 und 19 Uhr im Kleinen Saal der IHK Wiesbaden einen Vortrag über die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten einer Vorsorgevollmacht [...]

Kindesunterhalt: Neue Düsseldorfer Tabelle zum 1.1.2016

Januar 2016 - Erneut wurde die Düsseldorfer Tabelle zum Jahreswechsel angepasst: Zum einen wurden die sog. Tabellenbeträge der Düsseldorfer Tabelle zum 01.01.2016 an den nunmehr ausschlaggebende Mindestunterhaltsverordnung angepasst und von den bisher geltenden steuerlichen Kinderfreibeträgen entkoppelt. Die 1. Einkommensgruppe der neuen Düsseldorfer Tabelle sieht jetzt einen zu zahlenden Mindestunterhalt in Höhe von 1. Altersstufe: 335 [...]

Stressfrei vom alten ins neue Heim – Was beim Umzug in die neue Immobilie zu beachten ist

Juli 2015 - Bei Menschen, die nach langer Suche ihre Traumimmobilie endlich gefunden haben, überwiegt oft die Vorfreude auf das neue Eigenheim so sehr, dass sie zu wenig Augenmerk auf die Abstimmung der Verträge über den Verkauf der alten und den Kauf der neuen Immobilie legen. Dies kann vor allem dann zu einer bösen Überraschung [...]

Die Auswirkungen der neuen EU- Erbrechtsverordnung auf die eigene Nachfolgeplanung werden unterschätzt

Mitte August 2015 tritt die neue EU-Erbrechtsverordnung in Kraft. Die Verordnung bestimmt das Recht des Staates, das im Erbfall anzuwenden ist und sieht neue Rechtswahlmöglichkeiten für den Erbfall vor. Außerdem wird ein europäisches Nachlasszeugnis eingeführt. Die weitreichenden Änderungen durch die EU-Erbrechtsverordnung sind den Bürgern weitgehend noch unbekannt. Die Zeit bis zum Inkrafttreten des neuen Rechts [...]

Erben im 21. Jahrhundert – Nachlassplanung in Patchwork-Familien

Mai 2015 - Nicht selten wird aus dem Erbfall ein Streitfall. Denn leider ist ein gemeinsames Erbe einer der Hauptgründe, wenn Familien sich entzweien. Einzelne Erben fühlen sich benachteiligt und streiten über den „wirklichen, wahren“ Willen des Erblassers. Vielfach hat der Verstorbene überhaupt kein Testament hinterlassen. Dann gilt die gesetzliche Erbfolge. Doch dieser „Anzug von [...]

Von